Pfahl Übungen

Druckversion Drucker

Stehen-wie-ein-Pfahl

Die Stehen-wie-ein-Pfahl-Übungen (zhanzhuanggong) gehören zu den Übungen-in-Ruhe (jinggong); sie stellen eine grundlegende Übungsmethode dar, die als Kern in allen anderen Methoden wiederzufinden ist.

Prof. Jiao Guorui studierte diese besonders bei seinem Lehrer Wang Xiangzhai und bearbeitete sie im Sinne des Yangsheng (Kultivierung der Lebenskraft). Die Vorteile dieser Übungen liegen darin, dass keine komplexen Bewegungen zu erlernen sind und dass in relativ kurzer Zeit eine deutliche Stärkung der Konstitution sowie ein Kraftzuwachs erreicht werden können. Die Schwierigkeiten dieser Übungsmethode liegen darin, dass viele Übende zunächst den großen Wert des "Einfach nur Stehens" in bestimmten Körperhaltungen nicht erkennen und nicht die Geduld aufbringen, so lange beständig zu üben, bis sich ihnen die gute Wirksamkeit erschließt.

In Stehen-wie-ein-Pfahl-Übungen können besonders Anspannung und Entspannung, deren Verteilung und Dynamik, eingeübt werden. Durch das längere Verweilen in einer Haltung werden vor allem Feinregulation, Vollständigkeit, Stabilität und Ausgewogenheit ermöglicht. Eine stabile "Mitte" wird durch den ausgewogenen "Rahmen" gefördert.

"Das Wasser zerteilen" in hoher Position - symmetrische und gewichtete Form Nach vorn aufspannen in tiefer Position

Lehrmittel

Publikationen